Ich heiße Arne Hannappel, bin 21 Jahre alt, komme ursprünglich aus Krefeld in NRW und lebe zurzeit in Bochum. Schon in meiner Kindheit habe ich mich sehr für Computer und Programmieren interessiert, sodass die Entscheidung mich nach dem Abitur mit Softwareentwicklung zu beschäftigen schon relativ früh gefallen ist.

2016 habe ich ein duales Studium an der FH Dortmund begonnen und den Part der Berufsausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung 2019 abgeschlossen. Geplant ist, dass der Bachelor-Studiengang Ende 2020 ebenfalls beendet wird.

Neben der Softwareentwicklung beschäftige ich mich gerne mit Skat, einem Strategie-Kartenspiel (auf dieser Seite sind die Regeln für Einsteiger recht gut erklärt).

Mitte 2019 habe ich mit Unterwasser-Rugby begonnen, einer Sportart bei der zwei Mannschaften Unterwasser versuchen einen Spielball in den gegnerischen Korb zu bringen (mehr hierzu auf Wikipedia oder in Youtube-Videos). Ich spiele zurzeit in der 3. Mannschaft des SV Westfalen in Dortmund.

Was findest du hier auf dieser Seite?

Auf dieser Webseite habe ich einige meiner Software-Projekte vorgestellt. Bei den Software-Projekten handelt es sich zum Teil um Open Source-Projekte deren Quellcode auf github zur Verfügung steht, zum Teil auch um Apps und Software-Lösungen, die ich über mein Einzelunternehmen AH! Apps veröffentlicht habe.

Gelegentlich veröffentliche ich auch Blog-Einträge zu diversen Themen der Software-Entwicklung.

Wie habe ich zum Programmieren gefunden?

Mit dem Programmieren habe ich mit ca. 7 Jahren angefangen. Beschäftigt habe ich mich zu der Zeit vor allem mit der Entwicklung von Mini-Spielen mit Hilfe der Programmiersprache Scratch. Einige meiner Spiele habe auf dieser Webseite aufgelistet. Neben der Entwicklung von Spielen habe ich mich auch im deutschen Scratch-Wiki engagiert.

Neben Scratch habe ich mich schnell mit der Programmiersprache Python angefreundet, die ich bis heute als meine „Lieblings-Programmiersprache“ bezeichnen würde.

Neben dem Programmieren habe ich mich auch etwas mit der Webentwicklung beschäftigt. Angefangen habe ich dabei mit stumpfen HTML4 (inkl. vieler gif-Bilder), bin aber relativ zur CMS Joomla! gewechselt.